Was kann die Geschlechterforschung von der Psychoanalyse lernen? Und umgekehrt? In: Busch, Charlotte / Dobben, Britta / Rudel, Max / Uhlig, Tom David (Hg.): Der Riss durchs Geschlecht. Feministische Beiträge zur Psychoanalyse. Gießen: Psychosozial-Verlag 2018

Sexualisierungen als Elemente der Fremdenabwehr. In: Feministische Studien 2, 2017.

Bildung: Geschlechterbildung und ihre Begrenztheiten. Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung pp 1-9. https://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007%2F978-3-658-12500-4_48-1

Doing Gender revisited. In: Scholand, Barbara / Kampshoff, Marita (Hg.): Schule als Feld – Unterricht als Bühne – Geschlecht als Praxis. Weinheim: Beltz-Juventa 2017.

Was ist eigentlich ,gendersensible Bildung und warum brauchen wir sie? In: Glockentöger, Ilke / Adelt, Eva (Hrsg.): Gendersensible Bildung und Erziehung in der Schule : Grundlagen – Handlungsfelder – Praxis. Münster: Waxmann 2017

„Diese Frau ist die Frau eines Mannes“. Geschlechterbezogene Entwürfe von Individualität und Sozialität. In: Ricken, Norbert / Casale, Rita / Thompson, Christiane (Hg.): Die Sozialität der Individualisierung. Paderborn: Ferdinand Schöningh 2016.

Geschlechtsbezogene Markierungen und Vereindeutigung. In: Balzter, Nadine / Klenk, Florian Cristobal / Zitzelsberger, Olga (Hg.): Queering MINT : Impulse für eine dekonstruktive Lehrer_innenbildung. Opladen: Barbara Budrich 2016

(mit Glammeier, Sandra / Vogelsang, Verena): Bildung Gewalt Geschlecht. In: Bilstein, Johannes / Ecarius, Jutta / Ricken, Norbert / Stenger, Ursula (Hg.): Bildung und Gewalt. Wiesbaden: Springer VS 2016

Mütterlichkeit und Mutterliebe. In: Stimmen der Zeit, Jg. 141, Heft 7, 2016.

zusammen mit Petra Büker: Sichtweisen von Lehrkräften auf Ethnizität und Geschlecht: Eine Problemanzeige. In: Z.f.Päd. (Zeitschrift für Pädagogik) 2/2015

Widersprüche und Ungleichzeitigkeiten – Zum aktuellen Umgang mit Geschlecht im Kontext von Bildung. In: Katharina Walgenbach / Anna Stach (Hg.): Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen, Opladen: Barbara Budrich 2015

Betonen – Ignorieren – Gegensteuern? Zum pädagogischen Umgang mit Geschlechtstypiken. In: Claudia Mahs et al. (Hg.): Betonen – Ignorieren – Gegensteuern? Zum pädagogischen Umgang mit Geschlechtstypiken. Weinheim: Beltz-Juventa 2015

Thematisierung oder De-Thematisierung – Wie können wir mit Geschlechteraspekten im Kontext von Schule umgehen? In: Juliette Wedl / Annette Bartsch (Hg.): Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung. Bielefeld: transcript 2015

Zugewinne und Fallen – aktuelle Veränderungen in Geschlechtervorstellungen und ihre Probleme. In: Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Band 11: Geschlecht–Sozialisation–Transformation, Opladen: Barbara Budrich 2015

Heterogenität und Differenz. Über die Banalisierung von Begriffen und den Verlust ihrer Produktivität. In: Hans-Christoph Koller et al. (Hg.): Heterogenität – Zur Konjunktur eines pädagogischen Konzepts, Paderborn: Ferdinand Schöningh 2014

Rousseaus Sophie, in: Simon Bunke et al. (Hg.): Rousseaus Welten, Würzburg: Königshausen & Neumann 2014

Jugend, Geschlecht und Schule. In: Jörg Hagedorn (Hg.): Jugend, Schule und Identität, Wiesbaden: Springer VS 2014

Geschlecht als Frage und Begrenzung. In: Anne Fleig (Hg.): Die Zukunft von Gender, Frankfurt a.M.: Campus 2014

‚mitgedacht‘ – Geschlecht als diskursive Figur. In: Kleinau, Elke / Rendtorff, Barbara: Differenz, Diversität und Heterogenität in erziehungswissenschaftlichen Diskursen, Opladen: Barbara Budrich 2013

Feminismus als Dissens. In: Feministische Studien, Jg. 31, Heft 1, 2013

Überlegungen zu Sexualität, Macht und Geschlecht. In: Werner Thole et al. (Hg.): Sexualisierte Gewalt, Macht und Pädagogik, Opladen: Barbara Budrich 2012

„Walter hat ein Würstchen…“ – Geschlechtliche Andere. In: Elke Kleinau / Barbara Rendtorff  (Hg.): Eigen und anders. Beiträge aus der Frauen- und Geschlechterforschung und der psychoanalytischen Pädagogik. Opladen: Barbara Budrich 2012

Glossar: Stichworte und Begriffe aus der Geschlechterforschung. In: Rendtorff, Barbara / Mahs, Claudia / Wecker, Verena (Hg.): Geschlechterforschung. Theorien, Thesen, Themen zur Einführung, Stuttgart: Kohlhammer 2011

Brave Mädchen – dumme Jungen? Erziehung und Geschlecht. In: Rendtorff, Barbara / Mahs, Claudia / Wecker, Verena (Hg.): Geschlechterforschung. Theorien, Thesen, Themen zur Einführung, Stuttgart: Kohlhammer 2011

mit Edgar Forster: Jungenpädagogik im Widerstreit. Einführung. In: Forster, Edgar / Rendtorff, Barbara / Mahs, Claudia: Jungenpädagogik im Widerstreit, Stuttgart: Kohlhammer 2011

Was Kinder spielen, wenn sie spielen – geschlechtstypische Aspekte im kindlichen Spiel. In: Marcel Klaas et al. (Hg.): Kinderkultur(en), Wiesbaden: VS Verlag 2011

Gemeinsamkeiten und Unterschiede – Geschlecht als Herausforderung für die Pädagogik. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, Heft 1/2011

Wie steht es um die Bildungsbenachteiligung von Jungen? In: Dokumentation: Bildungsbenachteiligung von Jungen des DPhV, Berlin 2011

Geschlecht als Provokation und Herausforderung für die Pädagogik – und der Beitrag der Psychoanalyse. In: Günther Bittner et al (Hg.): Allgemeine Pädagogik und Psychoanalytische Pädagogik im Dialog, Opladen: Barbara Budrich 2010

„Das bist Du Deinen Eltern schuldig!“ – Vom Geben und Fordern zwischen Eltern und Kindern. In: Jürgen Körner/Burkhard Müller (Hg.): Schuldbewusstsein und reale Schuld, Gießen: Psychosozial 2010

Soll ich meine Tochter anders erziehen als meinen Sohn? Geschlechterbilder und Geschlechterrealität. In: Sabine Andresen/Micha Brumlik (Hg.): Das ElternBuch. Entscheidungshilfen für mündige Eltern. Weinheim: Beltz 2010

Jungen fördern – aber wie? Was zu tun ist und was unterlassen werden sollte. In: Schulmagazin 5-10, Heft 6/2010

Koedukation – oder Monoedukation? Alte und neue Überlegungen. In: engagement, Zeitschrift für Erziehung und Schule, Heft 2/2010

Beitrag „Geschlechterforschung“ zum „Handbuch der Erziehungswissenschaft“ (Hg. Gerhard Mertens et al.) Band III: Familie – Kindheit – Jugend – Gender“, Paderborn Schöningh, 2009

„Blöde Weiber, wollt Ihr ewig Hausarbeit machen?!“ – Über gewonnene und zerronnene Veränderungen im Geschlechterverhältnis. In: Jahrbuch für Pädagogik 2008: 1968 und die neue Restauration, Frankfurt a.M.: Lang 2009

Unbehagliche Differenzen. Frauen, Männer und Kultur. In: Margret Dörr / Christian Aigner (Hg.): Das neue Unbehagen in der Kultur und seine Folgen für die psychoanalytische Pädagogik, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2009

Jugend, Sexualität und Geschlecht. In: Jörgen Schulze-Krüdener (Hg.): Lebensalter und Soziale Arbeit, Bd. 3: Jugend, Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 2009

Warum Geschlecht doch etwas ‚Besonderes’ ist. In: Cornelia Klinger/Gudrun-Axeli Knapp (Hg.): ÜberKreuzungen. Fremdheit, Ungleichheit, Differenz, Münster: Westfälisches Dampfboot 2008

Über den (möglichen) Beitrag der Psychoanalyse zur Geschlechterforschung, in: Rita Casale / Barbara Rendtorff (Hg.): Was kommt nach der Genderforschung? Zur Zukunft der feministischen Theoriebildung, Bielefeld: transcript 2008

mit Annedore Prengel: Kinder und ihr Geschlecht. Vielschichtige Prozesse und punktuelle Erkenntnisse. In: Rendtorff, Barbara / Prengel, Annedore (Hg.): Kinder und ihr Geschlecht. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft 4, Opladen: Barbara Budrich 2008

Sexualität weiblich-männlich. In: Rendtorff, Barbara / Burckhart, Svenia (Hg.): Schule, Jugend und Gesellschaft, Stuttgart: Kohlhammer 2008

Stichwortartikel „Lacan“ für das „Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie“, Berlin: de Gruyter, 2008

Geschlechteraspekte im Kontext von Familie. In: Jutta Ecarius (Hg.): Handbuch Familie, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2007

Körper- und Geschlechterbilder im Jugendalter. Vortrag beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie DGS, Oktober 2006 (erschienen im Verhandlungsband)

Geschlechtstypisierende Aspekte im Kinderleben. In: Andresen, Sabine / Diehm, Isabell (Hg.): Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006

Zur Bedeutung von Geschlecht im Sozialisationsprozess: reale, imaginäre und symbolisch-politische Dimensionen des Körpers.In: Bilden, Helga / Dausien, Bettina (Hg.): Sozialisation und Geschlecht, Opladen: Barbara Budrich 2006

Ist der ‚Andere des anderen Geschlechts ein besonderer Anderer?’. In: Schäfer, Alfred / Wimmer, Michael (Hg.): Selbstauslegung im Anderen, Münster: Waxmann 2006

Geschlechtsspezifische Aspekte von Nähe und Distanz – zur Sexuierung der Professionalisierungsdebatte.In: Dörr, Margret / Müller, Burkhard (Hg.): Nähe und Distanz. Ein Spannungsfeld pädagogischer Professionalität, Weinheim: Juventa 2006 (aktualisierte Auflage Beltz-Juventa 2012)

Von Müttern, Frauen und Schwindlerinnen. Anmerkungen zu Familie, Schule und Geschlecht. Ein Essay. In: Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Bd. 2 (2006)

Strukturprobleme der Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. In: Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 1, Opladen: Barbara Budrich 2005

Der geschlechtliche Körper und seine Bedeutungen – Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung. In: Ritter, Heidi (Hg.): Körpersprache und Körperwahrnehmung im Geschlechterdiskurs, Frankfurt a.M.: Lang 2004

Theorien der Differenz – Anregungen aus Philosophie und Psychoanalyse. In: Edith Glaser / Dorle Klika / Annedore Prengel (Hg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft, Bad Heilbrunn: Klinkardt 2004

Knaben und Mädchen – ähnlich verschieden. In: 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe (Schweiz) 10/2004

Stichwortartikel „Frauenschulforschung“ für das „Wörterbuch Schulpädagogik“ von Keck/Sandfuchs, Bad Heilbrunn 2004

Knaben in Not? Geschlechterdifferenz als Schlüssel fruchtbarer Bildung. In: NZZ, Beilage Bildung und Erziehung, 20.1.2004

mit Vera Moser: Geschlecht als Erklärungs- oder als Beobachtungskategorie? Zum Stand der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. In: Schaustelle Gender. Aktuelle Beiträge sozialwissenschaftlicher Geschlechterforschung, Bielefeld: Kleine 2004

Bildung, Geschlecht und Differenz – Zum Umgang mit Verschiedenheit. Vortrag zur Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg 2003, erschienen in: Bucher, Anton A. et al.: …wessen der Mensch bedarf – Bildungsideale im Wettstreit, Wien 2003

Geben und Lehren. Mütterlichkeit und Väterlichkeit in pädagogischen Kontexten. In: Klika, Dorle / Schubert, Volker (Hg.): Bildung und Gefühl, Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 2003

Frühe Kindheit und Geschlecht. In: Frühe Kindheit und Geschlechterverhältnisse. Konjunkturen in der Sozialpädagogik. Festschrift für Heide Kallert, hrsg. v. Dagmar Beinzger und Isabell Diehm, Frankfurt a.M. 2003

Die Institution als dreifacher Ort. In: Volker Fröhlich / Rolf Göppel (Hg.): Was macht die Schule mit den Kindern? – Was machen die Kinder mit der Schule? Psychoanalytisch-pädagogische Blicke auf die Institution Schule, Gießen: Psychosozial 2003

Feministische Erziehungswissenschaft? In: Bernhard Rathmayr / Michaela Ralser (Hg.): Zukunft Erziehungswissenschaft. Auffassungen und Neufassungen einer Disziplin im Umbruch, Innsbruck 2003

Geschlechterordnung und Frauenbildungsarbeit. In: forum EB. Beiträge und Berichte aus der evangelischen Erwachsenenbildung, Nr. 3/2003

Geschlecht, Differenz und das Phantasma männlicher Überlegenheit. In: Sprache, Körper und Politik. Neue Ergebnisse feministischer Theorie und Geschlechterforschung. Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst in Wien, Heft 3-4 / 2002

Geschlecht und Bedeutung. Kritik zum Hauptartikel von Andrea Maihofer „Geschlecht und Sozialisation“, In: EWE (Erwägen Wissen Ethik, vormals Ethik und Sozialwissenschaften), Heft 1 / 2002

Die Erosion der Geschlechterordnung und ihre Folgen, erschienen in: Olympe. Feministische Arbeitshefte zur Politik, Heft 16 / 2002

Geschlecht, Erziehungshandeln und Gewalt. Vortrag zur Fachtagung „Gewaltfreie Erziehung“ der AKSB, Neu-Anspach 2000, erschienen in der Tagungsdokumentation „Familie und Gewalt: Menschen würdig erziehen!“, Bonn 2002

Der Körper und seine Bedeutungen. In: Eva Breitenbach et al (Hg.): Geschlechterforschung als Kritik. Festschrift für Carol Hagemann-White, Bielefeld: Kleine 2002

Die Erosion der Geschlechterordnung und ihre Folgen. Vortrag vom Symposium der Kommission Psychoanalytische Pädagogik beim DGfE-Kongress in Göttingen. In: metis. Zeitschrift für historische Frauen- und Geschlechterordnung, 19/2001

Über kindliche Wissenskulturen. Kindheitsforschung, Schulpädagogik und Geschlecht, Beitrag zur Online-Zeitschrift Grundschulforschung, 2000

Pädagogischer Bezug und Geschlechterverhältnis. In: Pädagogische Rundschau 6/2000

Das sexuierte Subjekt und der Andere in der Erziehungswissenschaft. In: Neue Sammlung 3/2000

Beziehungskonflikte – typisch weibliche und männliche Strategien’. In: Materialienband – Facetten feministischer Theoriebildung, Band 24 ‚Identität – Begehren – Differenz‘, Königstein: Ulrike Helmer 2000

Sinn und Unsinn kollektiver Identitäten. In: Plebuch-Tiefenbacher, Lore et al. (Hg.): Geschlechterfrage in der Schule. Wie wird (Zwei)Geschlechtlichkeit gelebt?, Weinheim: Dt. Studien-Verlag 2000

Weibliche und männliche Aspekte im Ödipus, Vortrag Jahrestagung der Kommission Psychoanalytische Pädagogik der DGfE. In: Ahrbeck, Bernd / Körner, Jürgen (Hg.): Der vergessene Dritte – Ödipale Konflikte in Erziehung und Therapie, Neuwied: Luchterhand 2000

Geschlecht und Subjekt, Vortrag bei der Jahrestagung der Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der DGfE. In: Lemmermöhle, Doris et al. (Hg.): Lesarten des Geschlechts, Opladen: Leske+Budrich 2000

Konfliktlinien zwischen Generationen- und Geschlechterdifferenz, Vortrag bei der Jahrestagung der Kommission ‘Psychoanalytische Pädagogik’ der DGfE. In: Winterhager-Schmid, Luise (Hg.): Erfahrung mit Generationendifferenz, Weinheim: Dt. Studien-Verlag 2000

(K)ein Manifest. Perspektiven erziehungswissenschaftlicher Geschlechterforschung, Vortrag Tagung Universität Frankfurt a.M. In: Materialienband – Facetten feministischer Theoriebildung, Band 22 ‚Begehren Denken‘, 1999

Sprache, Geschlecht und die Unerreichbarkeit des Anderen. In: Behm, Britta L. et al. (Hg.): Das Geschlecht der Bildung – die Bildung der Geschlechter, Opladen: Leske+Budrich 1999

Symbolische Kastration und différance – Vorschläge zu einer veränderten Sicht auf die Bedeutung von Geschlecht, Vortrag Symposium Göttingen, Mai 1998. In: Lemmermöhle, Doris / Schefer-Viëtor, Gustava (Hg.): Geschlechterspannung. Göttinger Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Forschung 17/1999

Erziehung und Entwicklung – Sexuierte Selbstbilder von Mädchen und Jungen. In: Rendtorff, Barbara / Moser, Vera (Hg.): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Erziehungswissenschaft, Opladen: Leske+Budrich 1999

Mädchen und Jungen in Kinderbüchern. In: Rendtorff, Barbara / Moser, Vera (Hg.): Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in der Erziehungswissenschaft, Opladen: Leske+Budrich 1999

Zwischen Frau und Mann, Beitrag zur Ausstellung ‚Dazwischen‘. In: Heiz, André Vladimir / Pfister, Michael (Hg.): Dazwischen. Beobachten und Unterscheiden, Museum für Gestaltung Zürich, Zürich 1998

Weiblich und männlich – Ist ‘Geschlecht’ eine Differenz unter anderen oder elementare Ordnungskategorie? Vortrag Akademie Arnoldshain. In: Migration, Konflikt und Mediation. Der interkulturelle Diskurs in der Jugendarbeit’, Hg.: Breidenstein, Lothar et al., Frankfurt a.M.: Haag und Herchen 1998

Männerphantasien – Frauenphantasien. Vom Sinn und Unsinn kollektiver Identitäten, Vortrag zur Veranstaltung ‘Schule im Wandel’ der Stadt Frankfurt a.M., 1997, erschienen in der Tagungsdokumentation

mit Christine Huth-Hildebrandt und Karin Amos: Eine feministische Anfrage zur Substanz der Begriffe, Themenbeitrag zur Tagung ‘Menschenrechte und Demokratie’ / AG ‘Bildung ist Menschenrecht’, Akademie Arnoldshain 1996. In: Komitee für Grundrechte und Demokratie: Menschenrechte und Demokratie – Weltweites ‚Projekt‘ oder antiquiert? Eine Ortsbestimmung, Köln 1997

Denken am Rande der Lichtung. In: Materialienband – Facetten feministi­scher Theoriebildung, Bd. 18 ‘Anpassung und Differenz’, 1997

Denken am Rande der Lichtung. In: The Women’s Studies Newsletter 10, Frankfurt a.M. 1997

Das Ich ist nicht das Ich’ – oder: Der Preis der Freiheit, auch der Frauen’, in: Materialienband – Facetten feministischer Theoriebildung, Bd. 16 ‘Freiheit – Gleichheit – Differenz’, 1996

Geschlecht und Bedeutung – Die Rückeroberung des Körpers und der Diffe­renz, Vortrag Ev. Akademie Bad Segeberg. In: Zukunftsfo­rum Jugend 2000, Hamburg, 3/1996

‚Frau-Sein‘ oder: Wie wird Weiblichkeit ‚konstruiert?‘, Vortrag Tagung der DEAE (Dt. Evang. AG für Erwachsenenbildung) Oktober 1995. In: ‘entwürfe’, Themen der Evangelischen Erwachsenenbildung, 8/1996

Feministische Bildungsarbeit, Stichwortartikel für das Fachlexikon der So­zialen Arbeit 1992, Neuauflage 1996

Geschlecht und Bedeutung – Über Verleugnung und Rückeroberung von Körper und Differenz, erschienen in: Materiali­enband – Facetten feministischer Theoriebildung, Bd. 15 ‘Materialität – Körper – Geschlecht’, 1995

Kleine Mädchen – Körper und Sprache. In: WannseeFORUM / Wannseeheim für Jugendarbeit Berlin (Hg.): Weiblichkeit als Chance. Mädchenarbeit – Kritik und Perspektiven, Berlin 1995

Geschlecht und Körperbild – Die Symbolisierung des Weiblichen und die Grenzen der Kategorie Geschlecht, Vortrag FHS Darmstadt 1994. In: Geschlecht und Kul­tur – Zum Verständnis des Weiblichen/Männlichen in neuen Forschungsansätzen, Do­ku­men­tation einer Ringvorlesung, Darmstadt 1994

Weibliche Identität und Lernvoraussetzungen.  Vortrag Tagung Institut für Arbeiterbildung, 1991. In: Derichs-Kunstmann, Karin / Müthing, Brigitte (Hg.): Frauen lernen anders. Theorie und Praxis der Weiterbildung für Frauen, Bielefeld: Kleine 1993

Über weibliches Begehren, sexuelle Differenz und den Mangel im herrschen­den Diskurs, Vortrag bei der Offenen Frauenhochschule Kassel 1989. In: Morell, Renate (Hg.): Weibliche Ästhetik? Kunststück!, Pfaffenweiler: Centaurus 1993

Mit Bildung zu Emanzipation?’ Vortrag Tagung Universität Mainz ‘Auf ewig in der zweiten Reihe?’, Februar 1992, erschienen in der Tagungs-Dokumentation, Schriftenreihe des Pädagogischen Instituts der Universität Mainz, 1992

Kleine Mädchen – Körper und Sprache. Über die Frage nach dem Ort des Weibli­chen. In: Materialienband- Facetten feministischer Theoriebil­dung, Bd. 11 ‘Such­bilder – Trugbilder’, Frankfurt a.M. 1992

Theorie und Praxis feministischer Bildungsarbeit. Vortrag beim Institut für Ar­beiterbildung, Ruhr-Universität Bochum 1991, erschienen in der Do­kumentation zum 10jähr. Jubiläum der FIAB

Der gute Mensch Frau. Zum Wesen und Unwesen von Frauen und unserer frau­enbewegten Ideologie. In: Materialienband 3, Frankfurt 1988

Macht und Ohnmacht – Liebe und Kampf zwischen Müttern und Kindern. In: Materialienband 1, Frankfurt 1987

Frauenbüros dürfen niemals Selbstzweck sein. Anmerkungen zu institutio­neller Frauenpolitik aus autonomer Sicht. In: Haibach, Marita et al. (Hg.): Frauen sind nicht zweite Klasse, Hamburg: VSA 1986

Von Macht und Weiblichkeit und der Veränderung der Welt. In: Appel, Christa et al. (Hg.): Frauenfor­schung sichtbar machen, Frankfurt a.M.: Frauenliteraturvertrieb 1985

Frauenpolitik und Geld. Einige Gedanken und Erfahrungen zur Finanzierung von Frauenprojekten (Mitautorin), in: Beiträge zur feministischen Theo­rie und Praxis, Köln 1985

Gedanken über Frauen, Arbeit und die Veränderung der Welt, in: Blätter der Wohlfahrtspflege 11/1984